Trostbox

lasumi

DIE IDEE

Die Trostbox ist von Eltern am Krankenbett der eigenen Kinder entwickelt und mit vielen Kindern getestet worden.
Den Eltern ging es um Angebote für Kinder, die an ihrer Krankheit leiden, sich im Bett langweilen und keine Lust auf Nasentropfen oder Wadenwickel haben.

Trostbox

DIE INHALTE

Die Trostbox gibt es in drei Varianten: Bei Erkältungen, bei Fiebererkrankungen
und bei Bauchschmerzen.

Alle Varianten enthalten folgende Inhalte – angepasst an die jeweilige Krankheit:

  • Brettspiel zur Ablenkung: Die Kinder setzen dabei spielerisch und mit Spaß um,
    was ihnen bei ihrer Krankheit gut tut.

Das Spiel befindet sich auf der Innenseite der Verpackung. Die Offenburger Künstlerin Hannelore Buss hat bei der Illustration der Spiele eine kindgerechte  Collagentechnik verwendet.

  • Bilderbuch zum Trösten: Die kranke Familie Taubenschlag hat einen Phantasiefreund namens Nalle, der auslebt, was Kinder bewegt.

Nalle ist eine Erfindung der Töchter der Autorin und lebt quasi seit Jahren in der Familie.

  • Aktivitätskarten zur Beschäftigung: Nalle präsentiert seine Ideen gegen
    Langeweile für geschwächte Kinder.

Die Karten sowie das Bilderbuch sind von der lateinamerikanischen Künstlerin Ingrid Firchow farbenfroh und lebendig illustriert.

  • Pflegetipps mit praktischer Hilfe: Die Kinderkrankenschwester und Mutter, Alexandra Kupferschmid, zeigt Eltern, wie man das, was Kinderarzt und Apotheker empfohlen haben, tatsächlich umsetzen kann.

Wie überzeugt man ein Kind, die Medizin zu nehmen, oder wie funktioniert Inhalieren bei Kindern?

  • Filz-Handpuppe für Spaß:Mit den aus Filz hergestellten Fädel-Puppen spielen die Kinder Arzt und probieren aus, wie das mit dem Zwiebelsäckchen läuft oder ob man sich auf das Fieberthermometer wirklich einlassen soll.

Auch gesunde Kinder haben an den Figuren noch viel Freude und funktionieren sie zu Piraten
oder „Eltern-Schreckgespenstern“ um.

Code für Online-Angebote auf www.trost-box.de

bauchschmerzen fieber erkältung

 

lasumi

Kommentar hinterlassen